zurück zur Übersicht

Einsatz des Siebbootes auf der Schlei

16.04.2018

Um die Schlei auch von der Wasserseite von den Kunststoffpartikeln zu befreien, ist ein katamaranähnliches Boot mit einer Siebeinrichtung gebaut worden. In rund 20 Tagen entstand das 3 m x 9 m große Boot, das das Wasser in einer Tiefe von bis zu 25 cm absiebt.

Das Boot wird, sofern es die Witterungbedingungen zulassen, täglich im Einsatz sein, um die Kunststoffpartikel aus der Schlei zu filtern. Die Fahrten werden dabei per GPS aufgezeichnet. Somit kann dokumentiert werden, an welchen Orten in der Schlei welcher Grad der Verunreinigung besteht.

zurück zur Übersicht

zum Seitenanfang