zurück zur Übersicht

Umfangreiche Reinigungsarbeiten werden nach Hochwasser fortgesetzt

19.03.2018

In den letzten beiden Wochen waren täglich bis zu 80 Personen mit den Reinigungsarbeiten entlang der Schleiufer beschäftigt. Neben den Stadtwerke-Mitarbeitern sind auch Lohnunternehmen zur Unterstützung beauftragt worden. Am 9. März 2018 gab es zudem eine groß angelegte Reinigungsaktion, bei der auch eine Vielzahl von Stadtwerke-Mitarbeitern und befreundete Unternehmen freiwillig angepackt haben . Dadurch konnte ein großer Teil der Verunreinigungen auf der Halbinsel Reesholm, einem zum Teil unter Schutz gestellten Gebiet, entfernt werden.

In der letzten Woche erreichte uns weitere Unterstützung durch Mitarbeiter von verschiedenen Stadtwerken aus Schleswig-Holstein, auf die wir auch in dieser Woche zählen können. Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für die tatkräftige Unterstützung aller Beteiligten!
Gemeinsam ist es gelungen, die folgenden Abschnitte zu reinigen: Teile der Halbinsel Reesholm, Strand bei Burg/ Brodersby, Strand Fleckeby, Weseby, Missunde und Schleswig - Auf der Freiheit.

Heute werden die Reinigungsarbeiten fortgesetzt. An vielen Uferstellen haben wir allerdings noch Eisbildungen. Aufgrund des Hochwassers an der Schlei am vergangenen Wochenende begutachten wir wieder gemeinsam mit der Unteren Aufsichtsbehörde des Kreises die Schleiufer, um die Arbeiten koordinieren zu können.

Wer verunreinigte Bereiche entlang der Schlei entdeckt, möge diese bitte bei uns melden. Bitte nutzen Sie dafür das Kontaktformular oder wenden Sie sich telefonisch an Mathias Frahm unter 04621/ 801 471.

zurück zur Übersicht

zum Seitenanfang